Aktuelles

Neuigkeiten auf und rund um inputt Mosbach

Wer arbeitet da eigentlich bei Inputt?

Heute: Manuel Dieckmann

Wenn man Manuel Dieckmann aus Neckargerach fragt, wie das denn so ist, hier auf der Abenteuergolfanlage zu arbeiten, manchmal auch schuften zu müssen, dann sagt er: „Dieser Arbeitsplatz ist ein Segen!“.

Dieckmann ist sowas wie ein Universaltalent. Gelernt hat er Maurer, Straßenbauer und Ofensetzer. Und eigentlich haben ihm alle diese Jobs auch Spaß gemacht, besonders der individuelle Ofenbau. Eigentlich. Und un-eigentlich? Uneigentlich hat er ein paar Bandscheiben, und die haben ihm irgendwann einen dicken Strich durch die Lebensplanungs-Rechnung gemacht.

Irgendwann wollten die Ärzte für nichts mehr garantieren, und rieten dem gerade mal Mitt-Dreißiger, sich aus dem Job zurückzuziehen und irgendwie umzuplanen. Nach langer Krankheit mußte Dieckmann in eine sogenannte Eingliederungsmaßnahme, und so kam er dann an die Abenteuergolfanlage mit ihren etwas anderen Arbeitsplätzen für etwas andere Arbeitnehmer.

 

Dieckmann kümmert sich jetzt bei Inputt um alles, wo starke Männer gefragt sind, hält die Bahnen instand, erledigt alle Bauarbeiten und Reparaturen drinnen und draußen.

 

 

 

„Wer auf dem Bau beim Steineschleppen um Hilfe bittet, von wegen Bandscheiben und so, der wird ausgelacht“, sagt er. Hier bei Inputt kann er sich seine Arbeit kräftemäßig einteilen, kann auch mal Kollegen um Hilfe bitten. Am Ende des Tages hat er trotzdem jede Menge weggeschafft, und der Rücken gibt Ruhe.

 

Und nach einem besonders anstrengenden Tag? Entspannt Manuel Dieckmann am liebsten auf dem Sofa, mit der Katze auf dem Schoß.

 

 

zurück